ÔĽŅ Kinderwunsch

Kinderwunsch

Kinderwunsch
 

Damit es mit dem Kinderwunsch schneller klappt, kann auf verschiedene Methoden zur√ľckgegriffen werden. Die fruchtbaren Tage k√∂nnen zum Beispiel durch Ovulationstests eingegrenzt werden. Zus√§tzlich geben die Messung der Temperatur sowie die Beschaffenheit des Zervixschleims Aufschluss dar√ľber, wann der g√ľnstigste Zeitpunkt f√ľr eine Empf√§ngnis ist. Das bedeutet allerdings genauso Sex nach Plan, was vor allem bei einer langen Kinderwunschphase zu einer seelischen Belastung und zu einer Zerrei√üprobe f√ľr die Beziehung werden kann. Auch wenn es schwieriger ist als es sich anh√∂rt, sollten beide Partner versuchen, sich nicht innerlich unter Druck zu setzen.

Wenn der positive Schwangerschaftstest auf sich warten l√§sst, sollte einmal die Ern√§hrung √ľberdacht werden. Wer zum Beispiel Di√§t h√§lt, hat es schwerer mit dem Schwangerwerden. Nikotin und Alkohol wirken sich negativ auf die Qualit√§t der Spermien aus. Die Einnahme von Vitamin C, Fols√§ure und Zink wird empfohlen, um bessere Bedingungen f√ľr das zuk√ľnftige Baby zu schaffen. Wenn es mit dem Kinderwunsch nicht klappt, kann das verschiedene Ursachen haben, die √§rztlich abgekl√§rt werden sollten. Auch wenn das niemand gerne h√∂rt, spielt tats√§chlich ebenso das Alter von Mutter und Vater eine Rolle. Deshalb wird bei Frauen √ľber 35 Jahren empfohlen, bereits nach einem halben Jahr erfolgloser Familienplanung einen Arzt aufzusuchen. Frauen unter 35 Jahren k√∂nnen sich etwas l√§nger Zeit lassen. Eine ‚Äě√úbungsphase‚Äú von einem Jahr liegt durchaus im Normalbereich.

Der Arzt wird erst einmal eine Blutuntersuchung durchf√ľhren, um herauszufinden, ob es aufgrund hormoneller Ursachen nicht mit dem Schwangerwerden klappt. Bei dem Mann wird ein Spermiogramm gemacht, um die Spermienqualit√§t zu √ľberpr√ľfen. Aufgrund des Ergebnisses dieser Untersuchungen kann dann eine entsprechende Kinderwunschbehandlung eingeleitet werden. Bei der Frau bedeutet das zun√§chst einmal, durch Clomifengaben die Reifung der Eizellen zu unterst√ľtzen und somit die Empf√§ngnisbereitschaft zu verbessern. Bei einer schlechten Spermienqualit√§t kommt oft nur eine k√ľnstliche Befruchtung in Frage. Wenn auch eine Kinderwunschbehandlung zu keinem positiven Ergebnis f√ľhrt, bleibt f√ľr Eltern mit Kinderwunsch noch die M√∂glichkeit einer Adoption.

Beitrag erstellt von Jörg